INFORMATION ÜBER UNS MEDIENSPIEGEL TERMINE SUPPORTER LINKS SITEMAP QUICK E-MAIL
STARTSEITE
  PROPAGANDA SECURITY STUDIES   FORSCHUNG UND LEHRE
NEWS NEWS ARCHIV ALLGEMEINES GESCHICHTE SPECIALS
Die Schweiz im Zweiten Weltkrieg
Schweizerische Formen des Widerstandes
      Gotthardbund

Zur selben Zeit als die Offiziersverschwörung stattfand, trat auch eine andere Widerstandsgruppe an die Öffentlichkeit, wobei einige Offiziere zugleich auch dieser Gruppe, dem sogenannten Gotthardbund, angehörten. So hatte zum Beispiel Major Ernst schon früh durch einen Offizier, der beiden Gemeinschaften angehörte, von der Arbeit des Bundes erfahren und beschlossen, die Gründer finanziell zu unterstützen.(69)

Im Gegensatz zu den Offizieren arbeitete der Bund jedoch nicht im Verborgenen, sondern wandte sich direkt an die Öffentlichkeit, meist in großen Zeitungsinseraten, mit dem Ziel, den allgemeinen Widerstandswillen zu stärken und die Moral zu heben. Dazu riefen sie zur Zusammenarbeit aller Parteien und aller lebendiger Kräfte auf.
  ÜBERSICHT

INHALTSVERZEICHNIS

SITUATION DER SCHWEIZ

FORMEN DES WIDERSTANDES
VERTEIDIGUNGSMASSNAHMEN
OFFIZIERSVERSCHWÖRUNG
GOTTHARDBUND
AKTION NATIONALER WIDERSTAND
PRESSEFREIHEIT

GEHEIMDIENSTE UND WIDERSTAND